Senioren


Wir verabschieden Seniorenmitarbeiterin Karin Ott aus unserer Gemeinde beim Adventsnachmittag am 1. Advent, dem 2. Dezember 2018, um 14:30 Uhr in der Nikolaikirche.


Liebe Karin Ott,
wir danken dir für das Engagement und die Kompetenz, mit der du dich über acht Jahre hinweg eingebracht und die Innenstadtgemeinde vorangebracht hast.
Du hast mit deiner Arbeit zum Zusammenwachsen der einzelnen Gemeindeteile wesentlich beigetragen. Wir wünschen dir für deinen neuen Berufsabschnitt als Pastorin der Kirchengemeinde in Rostock-Evershagen gute Ideen, beherzte Mitstreiter*innen und hin und wieder ein bisschen Sehnsucht nach uns.
Bleib behütet! Herzlich grüßt dich im Namen des gesamten Teams deine
Elisabeth Lange


Liebe Leserin, lieber Leser,
acht Jahre lang war ich als Seniorenmitarbeiterin in der wunderbar bunten und vielfältigen Innenstadtgemeinde tätig. Ich hatte die Aufgabe, die Anliegen von alten Menschen
in der Gemeinde im Blick zu haben – und habe dabei bemerkt, dass das eine fast unlösbare Aufgabe ist, denn: Den alten Menschen gibt es nicht. Wer soll das auch sein: Die 60-jährige Ehrenamtliche, die nach der Arbeit noch als Trauerberaterin mitarbeitet? Oder der 92- jährige Gottesdienstbesucher in einem der vielen Heime? Oder die Jubilarin, die an ihrem 70. Geburtstag auf einer Wanderung und deshalb zu Hause nicht anzutreffen ist? Oder die 85-jährige Tänzerin, die keinen Termin des Tanzkreises verpasst? Oder…?
Und auch jene gehören dazu, die für alte Menschen sorgen und mit ihnen arbeiten:
Angehörige, Pflegekräfte, Seniorenbeirat, Volkshochschule, Ämter, Ärzte, Wohnungsgenossenschaften. Die Seniorenarbeit hat zahlreiche Gesichter. Dazu gehören z. B. die verschiedenen, seit Jahren bewährten Seniorenkreise oder das ganz neue Engagement als Nagelkreuzzentrum. Immer kostbar war der freimütige Austausch über Glaubenserfahrungen unterschiedlichster Prägung, der den Horizont weit macht.
Am 30. November 2018 ist meine Zeit als Mitarbeiterin in der Innenstadtgemeinde zu Ende gegangen. Manche Aufgabe ist unerledigt geblieben, manche Erwartung enttäuscht
worden. Dafür bitte ich um Nachsicht. Ich selbst fühle mich reich beschenkt von vielen Begegnungen voller Offenheit und Vertrauen. Ich bin dankbar für die gemeinsame
Zeit als Teil eines einzigartigen Teams ebenso wie für einen Kirchengemeinderat, der unser Gemeindeschiff umsichtig lenkt und den Mitarbeitern zugewandt bleibt.
Der Innenstadtgemeinde wünsche ich, dass sie weiterhin auf so wohltuende Weise gemeindliche Vertrautheit und Brückenbau zu den verschiedenen Akteuren im Herzen einer
Großstadt verbindet.
Karin Ott


Regelmäßige Treffpunkte und Termine:

Seniorenkreis im Maria-und-Martha-Haus
Dienstag, 11. 9., 9. 10., 13. 11. jeweils 14.30 Uhr

Seniorenkreis im Gemeindehaus „Friedhofsweg 49“
Mittwoch, 5. 9., 10. 10. (!), 7. 11. jeweils 14.30 Uhr

Seniorenkreis in der Wohnanlage „Jan-Maat-Weg 26“
Mittwoch, 5. 9., 10. 10., 14. 11. jeweils 14.30 Uhr

Tanzen im Gemeindehaus „Bei der Nikolaikirche 8“
donnerstags 9.30 Uhr

(Sommerpause im August für alle Termine)


Gottesdienste in Seniorenwohneinrichtungen

Seniorenresidenz am Warnowschlösschen, jeweils 15.30 Uhr:
Dienstag 15. 1.

Pflegewohnen am Wasserturm, jeweils 10 Uhr:
Freitag 21. 12., Donnerstag 17. 1., 7. 2.

Pflegeheim St. Franziskus, jeweils 9 Uhr:
Montag 24. 12., Mittwoch, 23. 1., 27. 2.

Seniorenpark Jan-Maat-Weg 26, jeweils 14.30 Uhr:
Mittwoch 19. 12., 16. 1., 27. 2.

Service Leben Renafan, jeweils 9.30 Uhr:
Montag 24. 12., Donnerstag, 10. 1., 7. 2.

Pflegeresidenz Wutschke, jeweils 16 Uhr:
Mittwoch, 19. 12., Donnerstag,  28. 2.

Maria-Martha-Haus, jeweils 10 Uhr:
Montag, 24. 12., Sonntag, 20. 1., 17. 2.

Jakobistift, jeweils 10 Uhr:
Montag, 24. 12., Freitag, 11. 1., 8. 2.

 

Bitte Aushang beachten oder telefonisch nachfragen: Frau Schmachtel-Knoll, Tel. 0381-2034670


Für ältere Menschen mit Chorerfahrung ist der Seniorenchor der Marienkantorei ein attraktives Angebot. Mehr dazu>

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!